Spielmannszug

Spielmannszug 2014
 
Leiterin
Annemarie Schniedermeyer
05250-7591
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Stellv. Leiter
Manfred Jüde
05254-13273
   
DirigentKassiererinSchriftführerin
Markus Stollburges Birgitt Schnietz Ilona Jüde
                 

"Kamerad Schulte machte den Vorschlag, ein Trommlerkorps zu gründen.
Es sollen zunächst 2 Trommeln und 4 Flöten beschafft werden. Interessenten sollen sich am Sonntag nach Allerheiligen abends 19 Uhr in der Wirtschaft Günther bei Josef Tölle melden."

Mit diesen Worten im Protokoll der Gründungsversammlung wurde im Jahre 1949 der Grundstein für den heutigen Spielmannszug der Sander St. Hubertus Schützenbruderschaft gelegt.

Dabei hatten sich bereits im Jahre 1924 erstmals Musiker für einen Spielmannszug im Dorf zusammengefunden.
Wegen Mangel an Nachwuchs und den Folgen des 2. Weltkrieges war die Tätigkeit seinerzeit jedoch vorübergehend zum Erliegen gekommen.
Durch unermüdlichen Einsatz der Musiker konnten neue Instrumente angeschafft werden und zur ersten Probe im November 1949 waren ca. 30 Spielleute anwesend.
Den ersten Auftritt hatte der Spielmannszug bereits Anfang 1950. Seit seiner Gründung gehört der Spielmannszug als Abteilung der St. Hubertus Schützenbruderschaft Sande.

Im Jahre 1970 wurde beschlossen, einen Jugendspielmannszug zu gründen, um der Abteilung den Nachwuchs zu sichern und eine neue Grundlage zu geben.
Auch dieser erlangte innerhalb kürzester Zeit ein beachtliches Können, so dass der erste Auftritt bereits im Jahr darauf stattfinden konnte.
Im Jahre 1975 traten erstmals zehn Mädchen dem Spielmannszug bei. Im Laufe der Zeit wurden dann der Spielmannszug und der Jugendspielmannszuges wieder zusammengefasst.

Am späten Montagabend des Schützenfestes im Jahre 1979 haben erstmals einige Musiker des Spielmannszuges unter Federführung von Franz Röhren eine zunächst als einmalig geplante Einlage unter dem Motto "Die Heidebauern und Wilddiebe" gegeben.
Dieses war die Geburtsstunde des Zelttheaters, welches seitdem in jedem Jahr den Abschluss des Schützenfestes bildet. Es bietet mit seinen humorvollen Einlagen immer wieder zahlreichen Gästen aus Nah und Fern einen Anreiz, am Montagabend zum Sander Schützenfest zu kommen.
Gegen Ende der 80er Jahre wurde die Ausbildung per Noten eingeführt. Bis dato waren nämlich alle Musikstücke in "Punkte", d.h. Grifftabellen umgeschrieben worden. Die Musiker u. Musikerinnen haben an dieser "Umschulung" mit Begeisterung und großem Erfolg teilgenommen.
Die Weiterbildung hat dazu geführt, dass 1992 für alle Musiker neue Instrumente (Flöten und Trommeln) angeschafft wurden. Aufgrund dieser Weiterentwicklung werden seitdem auch anspruchsvolle Musikstücke dargeboten.
Derzeit besteht der Spielmannszug Sande aus ca. 60 aktiven Musikern, die bei zahlreichen regionalen und auch überregionalen Auftritten (Schützenfeste in Sande, Gesseln, Bundesfeste, u.v.m.) ihr Können zeigen.
Das Repertoire umfasst zahlreiche Märsche und Konzertstücke der modernen Unterhaltungsmusik und wird ständig erweitert. Das bedingt aber auch, dass sich immer wieder neue Anforderungen an die Spiel- und Schlagtechnik ergeben.
So ist z.B. geplant, für das kommende Jahr in einen professionellen Schlagzeuglehrer zu investieren, der die Trommler in ausgefeilten Techniken weiterbildet. Eine nicht ganz billige Investition, für die noch großzügige Sponsoren gesucht werden.
Ebenso wird auch eine zusätzliche Unterstützung unseres Schlagwerkes (Pauke und Becken) gesucht, damit alle Musikstücke in optimaler Besetzung gespielt werden können.
Musikalisch Interessierte (nicht nur für die Schlaginstrumente), egal ob jung oder alt, sind herzlich willkommen, bei den Proben einfach mal zuzuhören oder gleich mitzumachen. Diese finden statt an jedem Freitag von 18 - 21.15h im Jugendraum und dem kleinen Teil der Mehrzweckhalle Sande.
Die Nachwuchs-Flötisten werden mittwochs von 18-19 Uhr in der "gelben Schule" ausgebildet.

Aber auch im Freizeitbereich ist die Abteilung aktiv. Durch gemeinsame Aktivitäten, wie der traditionellen Radtour am 1. Mai, dem Familientag im September oder einer Weihnachtsfeier wird die Gemeinschaft gestärkt und neue Mitglieder werden schnell integriert.

Joomla templates by a4joomla